All photos are Copyright 2021. Unauthorized use is prohibited.

und in der schwärzesten Nacht sehe ich Sterne

Und plötzlich ist er wieder da – dieser unverwechselbare Duft, der durch die Abenddämmerung segelt. Doch diesmal währt er länger. Diesmal bleibt er mir in der Nase und endlich weiss ich, was das für ein Duft ist. Es ist der Duft schier unzähliger, vergangener Sommertage. Der Duft von Spaziergängen in den Strassen der Stadt und von aufgehängter Badekleidung. Ich blicke über die glitzernde Stadt, deren winzige, vielfarbige Lichtpunkte in der schwarzen Nacht versinken, und suche in den Windungen meines Gehirns nach den Ursprüngen dieser Erinnerungen.

(V2)

Leave a comment