All photos are Copyright 2021. Unauthorized use is prohibited.

Es ist leichter, dich nicht zu berühren, wenn wir unter Menschen sind (Version 2)

Du bringst mich um den Verstand und ich weine an deiner Schulter und ich hasse mich dafür und ich liebe dich dafür.
Da sehe ich dich stehen und du bist, wie du bist, ein bisschen stumm, ein bisschen kalt, ein bisschen Stein und wieder spür ich in meinem Kopf deine warme Haut unter meinen Händen.

Du teilst deine Lieder mit mir und diese Schrammen im Herz. Ich fühle mich dir näher als bei einem Kuss. Neben dir liegen, in den Himmel flüchten, dich wissen und nicht wissen, ein Moment das Leben schauen, wie es sein könnte.

Sometimes I love ya
Sometimes you make me blue
Sometimes I feel good
At times I feel used
Lovin’ you darlin’
Makes me so confused
(Alicia Keys)

Sag, dass ich das gut gemacht habe. Sag, dass es richtig war, neben dir her zu gehen, wie Freunde eben nebeneinander hergehen. Sag, dass es wichtig war, beim Abschied kalt wie ein Stein zu sein, bis die Tür hinter mir ins Schloss fiel. Sag mir, wie lange das weitergehen wird, und ob ich nicht doch nur die Kopie der anderen bin, die sich dir gegenüber nicht mehr normal verhalten können, seit du sie auf deine seltsam-schweigsame Art berührt hast. Berührt und dann weit von dir gewiesen, nicht äusserlich sondern innen drin, dort, wo angeblich die Seele sitzt, dort, wo du Narben trägst wie alle anderen, dort, wo mein Herz an dir bricht.

Leave a comment